SV Traktor Pentz e.V.
Übersicht Übersicht
Spielberichte E- Jugend
2017 Eric Freese
Torloses Remis im Derby zwischen Demmin und Sarow/Pentz De mmin, 17.06.2018 Mit   einem   torlosen   Remis   endete   das   Nachholspiel   der   E-Jugend   Kreisliga   Staffel I   zwischen   dem   Demminer   SV   und   der   SG   Sarow/Pentz.   Für   Demmin   bedeutet dieses   Ergebnis   in   der   Endabrechnung   Platz   fünf   mit   33   Punkten   und   einem Torverhältnis      von      93:83.      Sarow/Pentz      ist       in      der      Tabelle,      die      vom Kreisfußballverband    immer    noch    nicht auf   den   aktuellen   Stand   gebracht   wurde derzeit    auf    Rang    drei    mit    35    Punkten und    72:67    Toren    zu    finden.    Auf    katastrophalen    Platzverhältnissen    in Demmin   entwickelte   sich   vom   Anpfiff   weg   ein   sehr   gutes   Spiel.   Die   ersten Chancen   spielte   sich   die   SG   Sarow/Pentz   heraus.   Colin   Haack   startete   einen Antritt,   den   Richard   Semlow   zur   Ecke   abwehrte,   dann   verfehlte   Cody   Schulz das   Demminer   Tor   knapp.   Nach   zehn   Minuten   brachte   Taha   Kurtulus   den   Ball   gefährlich   in   den   gegnerischen Strafraum,   Timon   Harz   erwischte   den   Ball   nicht.   Das   Spiel   war   von   hohem   Tempo   geprägt   und   forderte   beide Abwehrreihen   zu   Höchstleistungen.   Demmins   Torwart   Ole   Wallow   stoppte   einen   Sturmlauf   von   Colin   Haack,   auf   der anderen   Seite   verzog   Timon   Harz   freistehend.   Je   ein   Abschluss   für   beide Mannschaften   neben   das   Tor   rundeten   das   0:0   zur   Halbzeitpause   ab.   Die erste   Großchance   in   Halbzeit   zwei   hatte   Sarow/Pentz   zu   verzeichnen,   als Colin    Haack    mit    einem    Schuss    aus    der    Drehung    am    Demminer    Torwart scheiterte.   Beide   Mannschaften   suchten   weiter   den   Angriff.   Das   es   am   Ende torlos   blieb   lag   vor   allem   an   der   starken   Leistung   von   Richard   Semlow,   der   in Demmins   Abwehr   ungemein   arbeitete   und   an   Fabrice   Stepanow,   der   neben Ole     Lange     mit     technischer     Perfektion     und     starkem     Laufeinsatz     die entscheidenden   Lücken   schloss.      Mit   dieser   Leistung   haben   beide   Mannschaften   mehr   als   angedeutet,   dass   in   der neuen Saison wieder stark mit ihnen zu rechnen ist. SG Sarow/Pentz: Yannis   Groth,   Elias   Giermann,   Ole   Lange   (Jonas   Kühn),   Maximilian   Wach,   Cody   Schulz   (Marvin   Günther),   Fabrice Stepanow, Colin Haack Demminer SV: Ole   Wallow,   Jamy   Frommholz,   Ole   Fürst   (Ronny   Thurow),   Taha   Kurtulus,   Richard   Semlow,   Timon   Harz   (Till   Hoffmann), Tua na Kurtulus 9:2 und doch auf Drei Nossendorf, 09.06.2018 Durch   ihren   9:2   Auswärtssieg   bei   den   Nossendorfer   Kickers   kletterte   die   E-Jugend   der   SG   Sarow/Pentz   in   der   Tabelle auf   den   dritten   Platz.   dass   idt   eine   Bestätigung   für   die   tolle   Rückrunde   der   SG.   Colin   Haack   (4),   Elias   Giermann   (3), Carlo Krüger und Cody Schulz erzielten die Treffer. SG Sarow/Pentz: Kühn – Giermann, Lange, Wach, Günther, Haack, Schulz eingewechselt: Krüger, Paar Tore: Haack (4./6./9./36.min), Giermann (27./44./45.min), Schulz (5.min) Quel le: www.sv-traktorsarow.de 4:0 und hoch auf Vier Pentz, 03.06.2018 Durch   ihren   4:0   Heimsieg   gegen   TuS   Neukalen   verbesserte   sich   die   E-Jugend   der   SG   Sarow/Pentz   in   der   Tabelle   auf Platz   vier.   Die   Treffer   gegen   Neukalen   erzielten   Laurenz   Martius,   Marvin   Günther,   Colin   Haack   und   Elias   Giermann. nach   einer   2:0   Pausenführungen,   sorgten   zwei   späte   Treffer   in   den   letzten   fünf   Minuten   von   Haack   und   Giermann für die Entscheidung. SG Sarow/Pentz: Groth – Giermann, Lange, Martius, Wach, Günther, Haack eingewechselt: Kühn, Krüger Tore: Martius (5.min), Günther (17.min), Haack (45.min), Giermann (47.min) Quel le: www.sv-traktorsarow.de Torefestival gegen Altentreptow Pentz, 13.05.2018 Die   Zuschauer   und   Eltern   beim   E-Jugendspiel   zwischen   der   SG   Sarow/Pentz   und   dem   FSV   Altentreptow   II   sind   voll auf   ihre   Kosten   gekommen,   sie   erlebten   ein   wahres   Torfestival.   Mit   8:6   gewann   die   SG   das   Spiel,   für   beide   Trainer war   es   nix   für   schwache   Nerven.   Als   die   SG   zwanzig   Minuten   vor   dem   Ende   mit   1:4   in   Rückstand   lag,   deute   nichts mehr   auf   einen   Sieg   der   Sarow/Pentzer   Mannschaft   hin,   doch   dann   begann   die   „wilde   Fahrt“.   Innerhalb   von   12 Minuten   zwischen   der   34.   und   46.min   traf   die   SG   gleich   siebenmal   und   drehte   das   Verrückte   Spiel   in   eine   8:4 Führung.   In   den   letzten   Minuten   traf   der   FSV   II   zwar   noch   zweimal   ,   in   Gefahr   geriet   der   achte   Saisonsieg   aber   nicht mehr. SG Sarow/Pentz: Kühn – Giermann, Lange, Martius, Stepanow, Schulz, Haack eingewechselt: Paar, Krüger Tore: Haack (4), Schulz (3), Martius Quel le: www.sv-traktorsarow.de 5er Pack bei JuS Stavenhagen, 06.05.2018 Ihren   siebten   Saisonsieg   holte   sich   die   E-Jugend   der   SG   Sarow/Pentz   durch   ein   5:0   bei   Kickers   JuS   03.   Colin   Haack   (3), Max    wach    und    Ole    Lange    erzielten    die    Treffer.    Für    Trainer    Gneckow    war    es    die    beste    Saisonleistung    seiner Mannschaft, die weiter auf Platz sieben steht, jetzt aber nur noch einen Punkt Rückstand auf Platz fünf hat. SG Sarow/Pentz: Groth – Giermann, Lange, Martius, Wach, Schäfer, Haack eingewechselt: Paar, Kühn, Krüger Tore: Haack (3), Wach, Lange Que lle: www.sv-traktorsarow.de Sieg gegen Rosenow Pe ntz, 29.04.2018 Ihre   gute   Form   in   der   Rückrunde   bestätigte   die   E-Jugend   der   SG   Sarow/Pentz   durch   ihren   5:2 Heimsieg   gegen   den   SV   Rosenow.   Mit   nunmehr   19   Punkte   schloß   die   SG   zu   Rosenow   in   der Tabelle   auf   und   ist   Siebter.   Dank   einer   starken   zweiten   Hälfte   holte   sich   die   SG   ihren   sechsten Sieg   im   dreizehnten   Spiel.   Als   alles   schon   auf   ein   0:0   zur   Pause   hindeutete   traf   Max   Wach   zum 1:0   in   der   25.min.   Unmittelbar   nach   dem   Wechsel   erhöhte   Colin   Haack   auf   2:0   (26.),   doch   die Rosenower   verkürzten   umgehend   auf   2:1   durch   Arlt   (29.).   Mit   einem   Doppelpack   baute   Colin Haack   die   Führung   auf   4:1   aus   (31./42.),   seinem   vierten   Treffer   in   diesem   Spiel   erzielte   er   in der 45.min. Ludwig Drewlow (44.) traf zum zwischenzeitlichen 4:2. SG Sarow/Pentz: Kühn – Giermann, Lange, Martius, Wach, Schäfer, Haack eingewechselt: Günther, Krüger Tore: Haack (26./31./42./45.min), Wach (25.min) Te xt: www.sv -traktorsarow.de E- Jugend gewinnt ebenfalls in Malchin Ma lchin, 25.03.2018 Nach   dem   Sieg   der   F-   Jugend   am   Freitag   gegen   Malchin   II, gewann unsere E- Jugend heute mit 4:3. Das   Spiel   fing   sehr   gut   an,   die   Jungs   spielten   konzentriert und   standen   sehr   sicher.   Somit   war   es   dann   Colin   Haack der   in   der   19   min.   die   SG   mit   seinem   Treffer   in   Führung brachte. Das   Spiel   ging   so   weiter   wie   es   begonnen   hat,   hinten   sicher und   vorne   lag   das   2:0   in   der   Luft.   Lange   musste   man   dann auch    nicht    warten,    in    der    25.    min    war    es    wieder    Colin Haack mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel. Kurz   nach   dem   Tor   ging   es   dann   mit   der   verdienten   2:0 Führung in die Pause. In   der   zweiten   Halbzeit   das   gleiche   Spiel.   Die   SG   Kicker   weiter   mit   Druck.   Der   Ball   lief   gut   durch   die   eigenen   Reihen und   es   wurden   immer   wieder   Abschlüsse   gesucht.   Nach   10   gespielten   Minuten   in   der   zweiten   Halbzeit   klingelte   es dann erneut im Malchiner Tor. Erneuter   Torschütze   Colin   Haack!   Mit   seinem   dritten   Treffer   machte   er   seinen   Hattrick   perfekt   und   die   Mannschaft schaltete einen Gang zurück. Dies   sollte   aber   Konsequenzen   mit   sich   bringen.   Denn   nun   kam   Malchin   zu   immer   mehr   Möglichkeiten   und   diese sollten   auch   belohnt   werden.   Nur   vier   Minuten   nach   dem   3   zu   0   verkürzten   die   Malchiner   auf   3:1.   Die   SG   Sarow/ Pentz   war   erschrocken   und   Malchin   nutzte   es   eiskalt   aus.   Nur   eine   Minute   nach   dem   Anschlusstreffer   trafen   sie erneut.   Jetzt   stand   es   nur   noch   3:2.   Jugendtrainer   Maik   Gneckow   rüttelte   seine   Jungs   nochmal   wach   und   es   sollte sich bezahlt machen. In der 47. min war es dann Maximilianen Wach der das 4:2 für sein Team schoss. Jetzt   waren   nur   noch   drei   Minuten   zu   spielen.   Malchin   kam   in   49.   min   noch   einmal   zu   einem   Torerfolg   und   auf   3:4 dran, was den verdienten Sieg unserer SG Kicker aber nicht mehr gefährlich werden konnte. Trainer   Maik   Gneckow   war   glücklich   über   den   Sieg   und   sehr   zufrieden   mit   seiner   Mannschaft.   „Für   das   erste   Spiel   in der   Rückrunde   war   es   eine   gute   Leistung   und   ein   völlig   verdienter   Sieg...nach   der   3:0   Führung   hat   sich   in   der Abwehr   ein   großer   Schlendrian   breit   gemacht   und   es   wurde   noch   mal   spannend.   In   solche   Phasen   haben   wir   aber auch   noch   unseren   Torwart   Luca   Mienert,   der   heute   ein   riesen   Spiel   machte.   Alles   in   allem   haben   die   Jungs   aber   gut gekämpft und auch verdient gewonnen“ Durch   diesen   Sieg   klettern   unsere   Jungs   in   der   Tabelle   einen   Platz   nach   oben   und   stehen   nun   mit   13   Punkten   auf Pla tz 7. Platz vier reicht nicht 14.01.2018 Die   E-Jugend   der   SG   Sarow/Pentz   belegte   in   ihrer   Vorrundenstaffel   den   vierten Platz    hinter    Traktor    Dargun,    DSV    91    und    dem    FSV    Altentreptow,    für    die Zwischenrunde    reichte    dies    leider    nicht.    Ein    Sieg,    drei    Remis    und    eine Niederlage   stand   am   Ende   zu   Buche,   die   2:0   Sieg   gegen   den   Demminer   SV   91   II im   letzten   Spiel   kam   etwas   zu   spät,   die   Zwischenrunde   war   da   schon   verpasst, bei   den   drei   Remis   gegen   Völschow   (0:0),   Altentreptow   (1:1   /   Tor:   Martius)   und DSV   91   I   (0:0)   verpasste   die   SG   eine   bessere   Ausgangsposition.   Im   Spiel   gegen den   Vorrundensieger   Traktor   Dargun   unterlag   die   Mannschaft   von   Trainer   Maik Gneckow knapp mit 0:1. Spiele: 0:0   SG Sarow/Pentz – Sturmvogel Völschow 1:1   SG Sarow/Pentz – FSV Altentreptow 0:1   SG Sarow/Pentz – Traktor Dargun 0:0   SG Sarow/Pentz – Demminer SV 91 2:0   SG Sarow/Pentz – Demminer SV 91 II Endstand Vorrunde: 1.   13   07:01   Traktor Dargun 2.   09   06:04   Demminer SV 91 I 3.   08   06:03   FSV Altentreptow 4.   06   03:02   SG Sarow/Pentz 5.   04   02:04   Sturmvogel Völschow 6.   00   01:11   Demminer SV 91 II Für die SG spielten: Jonas Kühn – Ole Lange, Elias Giermann, Laurenz Martius, Yannis Groth, Toni Paar, Llli Müller, Marvin Günther, Cody Schulz Text/ Quelle:  F. P. Dwars/ www.sv-traktorsarow.de TSG Neustrelitz gewinnt Wagemann - Cup 09.12.2017 In    einem    packenden,    hochklassigen    Finale    setzte    sich    die    TSG    im Siebenmeterschiessen   gegen   den   FC   Rot/Weiß   Neubrandenburg   mit 2:0   durch.   Mit   seinen   zwei   gehaltenen   Siebenmetern   ließ   TSG   Keeper Jordan   Lazar,   der   zum   besten   Torwart   des   Turniers   gewählt   wurde, seine Mannschaft kräftig jubeln. Im   Halbfinale   musste   der   FC   RWN   auch   ins   Siebenmeterschiessen, dort   siegten   sie   aber   mit   3:1   gegen   den   Greifswalder   FC.   TSG   gewann das erste Halbfinale gegen den FC Neubrandenburg III knapp mit 1:0. Die     beiden     Halbfinalspiele     brachten     die     Sarower     Halle,     die „Ausverkauft“    war,    richtig    zum    kochen,    beide    Spiele    standen    auf richtig     hohen     spielerischen     Niveau.     TSG     gewann     durch     einen Foulstrafstoß und RWN begeisterte mit ihrer quicklebendigen Spielweise mit offensiven Torwart die Halle. Das   Finale   war   eine   Partie   auf   Augenhöhe,   beide   Teams   agierten   offensiv   und   schnellem   Spiel.   Doch   starke   Abwehrreihen ließen   kaum   richtige   Torchancen   zu.   Drei   Minuten   vor   dem   Ende   jubelte   die   TSG   schon,   Tim   Richter   spielte   den   RWN   Keeper aus,   hatte   das   leere   Tor   vor   sich,   machte   dann   aber   nochmals   einen   Haken,   doch   da   hatten   die   Neubrandenburger   das   Tor schon    abgeriegelt.    Die    Neubrandenburger    selbst    hatten    dann    kurz    vor    Schluss    ihre    beste    Chance,    nach    einem misslungenen Abstoß vom TSG Keeper, bügelte der aber seinen Fehler mit einer tollen Parade wieder aus. Im   einen   Finale   setzte   sich   der   FCN   gegen   den   GFC   mit   3:1   durch,   es   schien,   als   „knabberten“   die   Greifswalder   noch   an   der Halbfinalniederlage. Der   FCN   V   wurde   Fünfter   durch   ein   knappes   1:0   gegen   Sturmvogel   Völschow,   die   ihre   Halbfinalchance   durch   ein   0:1   gegen den SV Gützkow in ihrem letzten Gruppenspiel einbüßten, zuvor sammelten sie fünf Punkte aus den ersten drei Spielen. Der   FSV   Altentreptow   holte   sich   Platz   7   durch   ein   2:0   gegen   den   SV   Görmin   und   auch   die   Treptower   schnupperten   am Halbfinale.   Ein   Punkt   hätten   ihnen   schon   gereicht   in   ihrem   letzten   Gruppenspiel   gegen   den   GFC,   die   aber   selbst   auch unbedingt einen Sieg brauchten. Die Greifswalder gewannen am Ende mit 3:0. Im   Spiel   um   Platz   9   gewann   der   SV   Gützkow   gegen   Gastgeber   SG   Sarow/Pentz   mit   2:1.   In   ihren   Staffeln   kamen   beide   um Platz   fünf   nicht   hinaus,   während   Gützkow   drei   Punkte   holte,   holte   der   Gastgeber   nur   einen   Punkt   beim   2:2   gegen   den   FCN V.