You are here: Home Nur 1:1
Document Actions

Nur 1:1

Gelungener Jahresabschluss

Mit einem 1:1 Unentschieden haben die Pentzer Fussballer das Jahr 2014 beendet und belegen in der Tabelle nach Abschluss der Hinrunde einen bemerkenswerten fünften Platz. Nach dem sehr guten Spiel vor einer Woche gegen die TSG Neustrelitz II wollte die Mannschaft auch in Neuenkirchen etwas Zählbares mitnehmen. Vom Anpfiff weg spielte der Gastgeber mit viel Druck. Pentz musste sich vielen Angriffswellen entgegen stemmen, kämpfte sich aber voll ins Spiel hinein. Das Spiel war von hohem Tempo und rassigen Zweikämpfen geprägt. Im eigenen Spielaufbau leistete sich Traktor Pentz zu viele Ballverluste und Neuenkirchen konnte somit durch schnelles Umschaltspiel viele gefährliche Angriffe aufbauen. In der 21. Spielminute fiel dann jedoch die Pentzer Führung. Marco Sprenger, in diesem Spiel sehr stark im Zweikampfverhalten, passte auf Philipp Meier, dieser ließ zwei Gegenspieler aussteigen, umkurvte den Torwart und traf ins Netz. Kurz danach parierte René Zander ausgezeichnet einen satten Schuss aus Nahdistanz. Neuenkirchen setzte nach, scheiterte jedoch wiederum an René Zander und am Außennetz. Nach fünfunddreißig Minuten erzielte der Gastgeber nach unhaltbarem Distanzschuss den Ausgleich.
Nach dem Wechsel schenkten sich beide Mannschaften nichts und fighteten verbissen um jeden Meter Raum. Die erste Großchance in der zweiten Halbzeit vergab Jan Breul, als er frei vor dem Torwart daneben schoss. Im Gegenzug konnte die Pentzer Abwehr im letzten Moment noch zur Ecke blocken. Nach knapp 70 Minuten schien sich das Spiel für Neuenkirchen zu drehen. Der kurz zuvor eingewechselte Christian Muth musste, nachdem er in höchster Not nur durch Foulspiel klären konnte mit gelb-rot vom Platz. Pentz kämpfte mit großartigem Einsatz und verhinderte den Rückstand. Fünf Minuten vor Schluss spielte sich Johannes Richter blendend durch die Abwehr, doch für einen plazierten Abschluss fehlte ihm nach diesem temporeichen Spiel die Kraft. Am Ende gewann Pentz in Unterzahl nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient einen Punkt.

Stimmen zum Spiel:
Philipp Fernow: "In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Riesendinger vergeben, aber auch zweimal ungemeines Glück gehabt. Wir haben hinten sehr gut gekämpft. Mit dem einen Punkt nach Unterzahlspiel sind wir zufrieden."

Bernd Jakowlow (Trainer Neuenkirchen): "Letztendlich ein verdientes Unentschieden. In der ersten Hälfte konnten wir unsere Chancen nicht nutzen, auch die numerische Überzahl brachte keinen Erfolg. Pentz hat sich den Punkt mit Kampf verdient."

Heiko Sprenger (Trainer Pentz): "Ein hart erkämpfter Punkt auf schwerem Boden in Unterzahl. Unsere Chancenverwertung war nicht effizient. Neuenkirchen war ein sehr starker Gegner."

Traktor Pentz:
R. Zander, A. Brandt, P. Plamann, F. Plamann, C. Brandt, A. Muth (63. C. Muth), Richter, Meier, Sprenger,
Breul (80. Gehrmann), Fernow