2017 Eric Freese
News/ Vorschauen
Traktor Pentz erwartet starke Gegner Mit    klaren    Zielen    geht    der    SV    Traktor    Pentz    in    die    Vorbereitung    auf    die    Saison 2018/2019.    In    der    Landesklasse    Staffel    II    erwarten    die    Pentzer    Trainer    Matthias Meissner   und   Eric   Freese   reizvolle   und   interessante   Spiele.   Eric   Freese   erwartet   eine noch   härtere   Saison   als   im   Vorjahr   in   der   Staffel   III.   Matthias   Meissner   merkte   an: „Durch    die    Neueinteilung    der    Staffeln    werden    wir    uns    auf    andere    Gegner    und Spielweisen     einstellen     müssen.     Doch     auf     Landesebene     kann     man     sich     die Konkurrenten   nicht   aussuchen.   Wir   stellen   uns   der   Herausforderung   und   streben einen    einstelligen    Tabellenplatz    an.    Unser    Ziel    ist    es,    nicht    in    der    Abstiegszone    festzusitzen    und    ständig    mit Rechenspielen   konfrontiert   zu   werden.   „Nach   dem   Abstieg   aus   der   Landesliga   gelang   es   den   Pentzer   Trainern   eine Mannschaft   zu   formen,   die   sich   weiter   auf   Landesebene   etablierte.   Besonders   der   Schlussspurt   in   der   abgelaufenen Saison,   als   Pentz   gegen   Mannschaften   der   Tabellenspitze   die   nötigen   Punkte   zum   Klasseerhalt   holte   erhärtet   den Optimismus,   dass   der   SV   Traktor   für   das   neue   Spieljahr   gerüstet   ist.   Obwohl   mit   Kevin   Lipski   ein   Leistungsträger   den Verein   aus   beruflichen   Gründen   in   Richtung   FSV   Bentwisch   verlässt,   dürfte   die   Schlag   -   und   Kampfkraft   der   Pentzer ungebrochen   sein.   Um   die   erfahrenen   Rene   Zander,   Andreas   und   Christian   Muth,   Marco   Sprenger   und   Thomas   Teske werden   sich   die   jungen   Spieler   wie   Hans-Georg   Banhagel,   Kevin   Kasch,   Willy   Streitz   sowie   Maik   Sprenger,   der   nach langer   Verletzung   wieder   angreift,   und   Felix   Luth,   der   aus   der   eigenen   Jugend   nachrückt   weiter   profilieren.   Mit   dem Einbau   junger   Spieler   aus   dem   eigenen   Nachwuchs   geht   Trainer   Meissner   bewusst   einen   geplanten   Weg.   „Fußball   in Pentz   heißt   für   jeden   Spieler   bedingungslose   Bereitschaft   alles   für   die   Mannschaft   zu   geben.   Wie   das   geht   hat   die damalige   Mannschaft   im   Jahr   2013   mit   dem   Aufstieg   in   die   Landesliga   vorgemacht.   Ich   bin   überzeugt,   wenn   diese Siegergen    aus    dem    tiefsten    Inneren    eines    jeden    Spielers    heraus    wieder    aufflammt,    wird    Pentz    den    Weg    auf Landesebene   weiter   gehen.   Wir   setzen   in   unserer   Perspektivplanung   in   erster   Linie   auf   den   eigenen   Nachwuchs, wohin   es   führt,   wenn   man   vom   Amateurfußball   abweicht,   hat   man   bei   anderen   Vereinen   gesehen.   Ehrlicher   und leidenschaftlicher   Fußball   ist   unser   Anspruch   und   dafür   werden   wir   alles   geben.   „so   Matthias   Meissner.      Auf   diesem Weg,   der   mit   zwei   Testspielen   gegen   Concordia   Zarnekow   am   29.   Juli   und   gegen   Borussia   Barlin   am   3.   August   beginnt, ehe   am   11.   August   beim   Faulenroster   SV   der   scharfe   Start   erfolgt,   wird   Pentz   viele   Hürden   zu   meistern   haben,   doch eine Klippe ist bereits gemeistert. Einmal Pentz, immer Pentz kein Punkt wird ohne Kampf bis zum letzten verschenkt. Pentz muss in Staffel 2 Am   Montag   den   02.07.2018,   hat   der   Landesfußballverband   MV,   die   Staffeleinteilungen   für   die   Saison   18/19   bekannt gegeben. Demnach rückt unsere erste Männermannschaft aus der Landesklassestaffel 3 in die Landesklassestaffel 2. Neben   Pentz   wurden   auch   ein   Paar   andere   Mannschaften   von   Staffel   3   mit   in   die   Staffel   2   gesteckt,   ein   Paar   neue kommen dazu und einige bleiben drin. Hier die Mannschaften im Überblick: VfB Pommern Löcknitz SV Rollwitz 68 Pasewalker FV SFV Nossentiner-Hütte FSV Einheit Ueckermünde II MSV Groß Miltzow SV Brunn FSV 90 Altentreptow TuS Neukalen PSV Röbel-Müritz SV Waren 09 Faulenroster FV SV Traktor Pentz Kickers JuS 03 Neubrandenburger FC 93 Torgelower FC Greif II WIR sagen DANKE Unsere    Nummer    9,    Kevin    Lipski,    wird    uns    nach    di eser Saison   aus   zeitlichen,   familiären   und   beruflichen   Gründ en in    Richtung    FSV    Bentwisch    e.V.    verlassen.    In    seinen    zwei Saisons   und   3900   Spielminuten   für   Pentz,   erzielte   Lipski   10 Tore    und    wurde    gleich    in    seiner    ersten    Saison    (6    Tore) bester   Torschütze   im   Team.   Unvergesslich   sein   Tor   in   der Saison   16/17,   als   er   gegen   Anklam   von   der   Mittellinie   den Ball versenkte und somit die Weichen auf Sieg stellte. Wir   möchten   uns   bei   Kevin   für   seine   Einsatzbereitschaft, Tore   und   seine   tolle   Art   bedanken   und   wünschen   Ihm   für seinen weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg. +++ EINMAL PENTZ, IMMER PENTZ +++ Nachsitzen vor Sommerpause Am   Sonnabend,   Anstoß   14.00   Uhr,   beginnt   in   Pentz   ein   langer   Fußballtag. Im   Nachholspiel   des   vor   zwei   Wochen   abgebrochenen   Punktspiels   vom   29. Spieltag   stehen   sich   der   SV   Traktor   Pentz   und   der   PSV   Röbel   gegenüber. Sportlich   hat   diese   Begegnung   in   Sachen   Auf-   und   Abstieg   keine   Bedeutung mehr.   Bei   einem   Erfolg   könnte   sich   Pentz,   Platz   dreizehn   und   24   Punkte, noch    um    einen    Rang    verbessern,    das    gleiche    gilt    für    den    PSV    Röbel, allerdings   geht   es   für   die   Müritzstädter   noch   um   einen   Platz   unter   den ersten   drei   Rängen   in   der   Abschluss   Tabelle.   Trainer   Matthias   Meissner   hofft,   dass   seine   Mannschaft   an   die   starke kämpferische    Leistung    des    letzten    Spiels    gegen    den    SV    Waren,    als    am    Ende    der    entscheidende    Punkt    zum Klasseerhalt   herauskam,   anknüpfen   kann   und   in   diesem   letzten   Auftritt   vor   der   Sommerpause   völlig   unbeschwert   zu ihrer    Leistungsstärke    findet.    Personell    wird    Matthias    Meissner    wieder    umstellen    müssen,    Andreas    Muth    ist gelbgesperrt,   dafür   stehen   Paul   Plamann   und   Philipp   Toboldt   zur   Verfügung.   Nach   dem   Abpfiff   hat   der   SV   Traktor   ein Beisammensein   mit   seinen   Fans   geplant,   wobei   der   Grill   und   die   Bierfässer   auf   die   Gäste   warten.   Als   Höhepunkt   des Tages findet ab 20.00 Uhr ein Public Viewing mit dem WM-Spiel Deutschland - Schweden auf einer Großleinwand statt. Jugendplatz bekommt Update Heute   hat   der   Jugendplatz   in   Pentz   ein   neues   Fangnetz    bekommen.    Wie    soll    es    anders    sein, natürlich   in   den   Traditionsfarben   schwarz/gelb. Jugendtrainer   Maik   Gnekow   sagte:   „einfach   nur super, so habe ich es mir immer vorgestellt“. Im   selbem   Atemzug   wurde   auch   gleich   der   Platz abgesandet      und      somit      sämtliche      Löcher beseitigt.    Jetzt    können    unsere    kleinen    Kicker wieder Vollgas geben. Der Dank gilt allen helfenden Händen!
SV Traktor Pentz e.V.