2017 Eric Freese
News/ Vorschauen
Pentz peilt trotz Personalsorgen Erfolgserlebnis an Nach   dem   spielfreien   Wochenende   steht   am   Sonnabend   für die      Mannschaft      des      SV      Traktor      Pentz      das      nächste Auswärtsspiel      der      Landesklasse      Staffel      III      auf      dem Programm.   Bereits   um   12.30   erfolgt   in   Bölkow   der   Anstoß zur     Begegnung     gegen     den     Tabellensiebten,     die     zweite Mannschaft    des    Bölkower    SV.    Bölkow    erhöhte    am    letzten Spieltag    durch    einen    2:1    Auswärtssieg    beim    FC    Aufbau Sternberg     das     eigene     Punktekonto     auf     27     Zähler     und rangiert   mit   dieser   Ausbeute   im   gesicherten   Mittelfeld.   Pentz verharrt    nach    der    Niederlage    vor    zwei    Wochen    in    Brüel weiter   auf   Rang   zwölf,   zwar   ist   das   Polster   zur   Abstiegszone   mit   sieben   Punkten   momentan   nicht   besorgniserregend, doch   um   den   Klasseverbleib   zu   sichern   benötigt   Pentz   noch   weitere   Zähler.   In   Bölkow   wird   die   Aufgabe   mit   Sicherheit nicht   leicht.   Trainer   Matthias   Meissner   muss   berufsbedingt   auf   Alexandros   Chalaitzidis   und   Philipp   Toboldt   verzichten, dazu   steht   hinter   dem   Einsatz   von   Kevin   Lipski   ein   dickes   Fragezeichen.   Erschwerend   kommt   auch   noch   hinzu,   dass Torjäger   Thomas   Teske   auf   Grund   von   Trainerverpflichtungen   mit   der   C-Jugend   ebenfalls   die   Reise   nach   Bölkow   nicht mit     antreten     kann.     Trainer     Meissner     hofft     dennoch,     dass     seine     Mannschaft     in     diesem     Auswärtsspiel     ein Achtungszeichnen   setzen   kann.   Im   Hinspiel   holte   Pentz   einen   0:2   Rückstand   auf   und   gewann   beim   2:2   Endstand   einen Punkt. Jugendplatz bekommt Update Heute   hat   der   Jugendplatz   in   Pentz   ein   neues   Fangnetz    bekommen.    Wie    soll    es    anders    sein, natürlich   in   den   Traditionsfarben   schwarz/gelb. Jugendtrainer   Maik   Gnekow   sagte:   „einfach   nur super, so habe ich es mir immer vorgestellt“. Im   selbem   Atemzug   wurde   auch   gleich   der   Platz abgesandet      und      somit      sämtliche      Löcher beseitigt.    Jetzt    können    unsere    kleinen    Kicker wieder Vollgas geben. Der Dank gilt allen helfenden Händen!
SV Traktor Pentz e.V.