You are here: Home Mannschaften Pentz I Spielberichte 2014/2015 Pentzer Heimserie hält
Document Actions

Pentzer Heimserie hält

Am 12. Spieltag der Landeslig-Ost erkämpfte sich die Mannschaft des SV Traktor Pentz gegen den Spitzenreiter TSG Neustrelitz II einen Punkt und blieb in allen Heimspielen der ersten Halbserie ungeschlagen.

Gegen den Tabellenführer TSG Neustrelitz II begann Pentz hellwach und äußerst konzentriert. Neustrelitz spielte mit hohem Tempo und hartem Körpereinsatz. Pentz nahm den Kampf voll an und konnte somit klare Tormöglichkeiten verhindern. Die beste Möglichkeit der Gäste vereitelte Torwart René Zander nach einer Viertelstunde. Der gut gestaffelten Pentzer Abwehr gelang es immer wieder durch energisches Zweikampfverhalten viele Bälle abzufangen und selber das Spiel aufzubauen. Die sichere Führung für die Gäste verhinderte in der 23. Spielminute Felix Plamann, als er auf der eigenen Torlinie klärte. Neustrelitz drückte nun ungemein, doch die Pentzer Abwehr um den überragenden Alexander Brandt gab sich keine Blöße. In der 33. Spielminute hatte Philipp Fernow dann die Pentzer Führung auf dem Fuß, doch er zögerte zu lange mit dem Abschluss, so dass ein Abwehrspieler noch blocken konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Pentz eine gefährliche Ecke von Philipp Meier nicht verwerten.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Pentzer Spieler nochmals und spielten gute Angriffe. Die Gästeabwehr konnte jedoch immer wieder den Abschluss verhindern. Durch enormen Laufeinsatz und kraftvolles Nachsetzen gelang es den Pentzer Spielern das Neustrelitzer Kombinationsspiel weitgehend zu neutralisieren. Nach einem groben Foul an Andreas Muth verfehlte Johannes Richter mit dem folgenden Freistoss das Tor nur knapp. Dann hatten die Neustrelitzer Glück, als es nach einem klaren Foul an Marco Sprenger im Strafraum keinen Elfmeter für Pentz gab. Kurz vor Schluss strich dann noch ein Schuss von Alexander Brandt aus gut 30m knapp über die Latte. Am Ende wurde die großartige kämpferische Leistung der Pentzer Mannschaft dann mit dem Punktgewinn belohnt.

 

Trainerstimmen:

Andre Schröder (TSG Neustrelitz II): "Wir hatten speziell in der ersten Hälfte neunzig Prozent Ballbesitz, konnten aber unsere Torchancen nicht nutzen. Uns fehlte die notwendige Durchschlagskraft. Dieses Remis ist für uns eine gefühlte Niederlage."

 

Heiko Sprenger (SV Traktor Pentz): "Nach der enormen Steigerung in der zweiten Halbzeit haben wir uns dieses Unentschieden verdient. Ein Kompliment an meine Mannschaft für diesen großartigen Kampfgeist."

 

Traktor Pentz:

R. Zander, A. Brandt, Klück, P. Plamann, F. Plamann (64. C. Muth), C. Brandt, A. Muth (77. M. Zander) Meier, Sprenger, Fernow (70. Gehrmann), Richter